Jahreslochspiel Poensgen-Pokal 2021

Seit 1956 wird der Poensgen Pokal ausgetragen.
Um diesen Pokal wird allerdings schon seit 1950 gespielt, also schon während unseres Kladower „Exils“. Damals wurde im Hochsommer um den wertvollen Preis gekämpft.

1961 stiftete unser Ehrenpräsident Albert Poensgen einen zweiten Pokal, nachdem Helge Rademacher den Preis zum dritten Male hintereinander (1959-1961) der damaligen Ausschreibung entsprechend gewonnen hatte.
Diesen ursprünglichen Pokal hat seine Familie ihm zu Gedenken der Herren-Seniorengruppe, deren Mitglied er war, als ewigen Wanderpokal gestiftet.

Die lange Namensliste der Sieger und Platzierten, unter ihnen Spieler mit hohen Handicaps, zeugt von den Möglichkeiten, die sich auch den Teilnehmern mit größerer Vorgabe bieten. Zwar haben überwiegend die Spitzenspieler unseres Clubs ihren Namen auf der Trophäe eintragen können, aber auch Außenseiter sind nicht selten zum Zuge gekommen und erreichten einen Platz in der Schlussrunde. Helge Rademacher war in diesem Wettbewerb der bisher erfolgreichste Spieler (fünf Siege, ein zweiter Platz).

Austragung

Lochspiel nach K.-o.-System mit 3/4-Spielvorgabenunterschied auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz. Nicht vorgabewirksam.

Zeitablauf

  • 1. Runde vom 1.6.–30.6.
  • 2. Runde vom 1.7.–31.7
  • 3. Runde vom 1.8.–23.8.
  • Viertelfinale vom 24.8.–13.9.
  • Halbfinale vom 14.9.–30.9.
  • Finale & Spiel um Platz 3 vom 1.10.–9.10.

Meldeschluss

Freitag, 21. Mai 2021, 12 Uhr

Lucky-Loser

Alle Teilnehmer, die innerhalb der 1. Runde ausscheiden, tragen ein weiteres, seperates Lochspiel aus. Auslosung und Bekanntgabe der Spielpaarungen erfolgen am Dienstag, den 29.06.2021

  • 1. Runde vom 1.7.–31.7
  • 2. Runde vom 1.8.–23.8.
  • Viertelfinale vom 24.8.–13.9.
  • Halbfinale vom 14.9.–30.9.
  • Finale & Spiel um Platz 3 vom 1.10.–9.10.

Keyfacts

Austragung

Wanderpreis

Gestiftet von

Albert Poensgen

Erstaustragung

1956

Standort

Vitrine im Foyer

Rekordsieger

Helge Rademacher

Rang:

1. Platz

Sieger

1962 Helge Rademacher

1963 Ingeborg v. Perner

1964 Jan-Gerhard Müller

1965 Peter Müller

1966 Helge Rademacher

1967 Manfred Kruse

1968 Dietrich Gärtner

1969 Herbert Gies

1970 Ingrid Banning

1971 Wolfgang Taegener

1972 Christiana Taegener

1973 Bob Bauer

1974 Frank Falderbaum

1975 Martin Taegener

1976 Harald Jochums

1977 Peter Ristau

1978 Wolfgang Busch

1979 Elke Ziebarth

1980 Jan Oelmann

1981 Klaus Jahnel

1982 Martin Taegener

1983 Heinz Friedrich

1984 Hans-Jürgen Ewers

1985 Sebastian Lüdtke

1986 Sebastian Kleßmann

1987 Sven Rademacher

1988 Carsten Wöhlk

1989 Georg von Kahlden

1990 Ralph Wasserberg

1991 Albert Türklitz

1992 Albert Türklitz

1993 Sven Rademacher

1994 Gary Birch jr.

1995 Ralf Eberstein

1996 Harald Ecke

1997 Anna George

1998 Patrick Hohl

1999 Thomas Skowronek

2000 Elke Ziebarth

2001 Peter Roudnicky

2002 Thomas Sarach

2003 Ralf Eberstein

2004 Elke Ziebarth

2005 Chris Utermarck

2006 Kai Schulz

2007 Thomas Sarach

2008 Dr. Stephan Moll

2009 Detlef Nickel

2010 Juliane Müller-Matthies

2011 Andreas Becher

2012 Antonius Poppe

2013 Niels Karberg

2014 Michèle Prigoschin

2015 Felix Schmidt

2016 Dr. Detlev Rogmans

2017 Felix Schmidt

2018 Klaus Deutsch

2019 Adrian Mertens

2020 wurde das Lochspiel abgesagt