Lydia Volkmer gewinnt Silber bei den 16. German Boys & Girls Open

Sehr gute Platzierungen von Emily Krause und Hannes Hilburger

Unsere Mannschaftsspielerinnen Emily Krause und Lydia Volkmer setzten bereits am ersten Tag der 16. German Boys & Girls Open im Golf Club St. Leon Rot ein erstes Ausrufezeichen. Die German Boys & Girls Open zählt inzwischen zu einem der wichtigsten Jugendturniere Europas (U18).

Lydia startete in das starke Teilnehmerfeld mit Spielerinnen aus 16 Nationen, mit einer starken 72 (-2) und lag nach Runde 1 auf dem geteilten 9. Platz. Ihre Teamkollegin Emily, die am vergangenen Wochenende ihr Debüt bei der DGL feierte und durch eine Wildcard in das Feld der GBGO kam, startete mit einer sensationellen 69 (-5) und lag nach dem ersten Tag auf Platz 2.

Am zweiten Tag knüpften unsere beiden Spielerinnen an die guten Leistungen vom Vortag an. Emily spielte am zweiten Tag eine solide 74 (+2) und lag somit vor der Finalrunde auf dem geteilten 15. Platz. Noch besser lief es für Lydia, die am zweiten Tag eine 68 (-4) nachlegen konnte und somit nur noch einen Schlag hinter den Führenden aus Italien und England lag.
 
Am Finaltag setzten Lydia und Emily noch einmal einen oben drauf! Lydia sicherte sich nach Runden von 72, 68 und einer finalen 70 (gesamt -10) einen sensationellen 2. Platz und lag somit nur einen Schlag hinter der Siegerin Paltrinieri Emilie aus Italien. Emily bestätigte auch in der dritten Runde mit einer 72 (-2) ihre fantastische Form und schloss das Turnier auf Platz 16 (gesamt -5) ab.
 

Foto: DGV/stebl

Bei den German Boys Open waren ebenfalls zwei Wannsee-Spieler am Start. Hannes Hilburger überzeugte in der Jungen-Konkurrenz mit konstant guten Runden von 73, 72 und 70 Schlägen (-1). Er kam auf den geteilten 28. Rang der 102 Teilnehmer und konnte trotz einer langen Verletzungspause mit diesem Ergebnis gut an die Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen.
 
Max Wojciechowski, der ebenfalls eine Wildcard erhalten hatte, war das Turnier eine großartige Chance, um bei einem hochkarätigen internationalen Turnier Erfahrung zu sammeln. Er benötigte 77, 80 und 77 Schläge. 

Bericht auf golf.de

 
Artikel im Tagesspiegel vom 3. Juni 2019