Jährliche Überprüfung der Vorgaben

 

Auszug aus dem DGV-Vorgabensystem:

 
Zum Ende des Jahres (erstmalig ab 2012) überprüft das Clubverwaltungssystem die Vorgaben aller Heimatclubmitglieder der Vorgabenklassen 1 bis 5. Hier unterscheidet das System "aktive" und "inaktive" Vorgaben, da nach dem EGA-Handicap-System (European Golf Association) nur aktive bzw. statistisch hinreichend belastbare Vorgaben der eigentlichen Überprüfung unterliegen können.

  • Eine Vorgabe ist aktiv, wenn vier vorgabenwirksame Ergebnisse im Stammblatt vorliegen (aktuelles Jahr).
  • Eine Vorgabe wird überprüft, wenn mindestens acht vorgabenwirksame Ergebnisse im Stammblatt vorliegen (über 2 Jahre).
  • Überprüfte Vorgaben, die von dem errechneten Spielerpotenzial zu stark abweichen, werden vom Clubverwaltungssystem um 1,0 oder 2,0 Schläge herauf- oder herabgesetzt.
  • Spieler, deren Vorgaben angepasst werden, erhalten eine schriftliche Mitteilung über ihre Vorgabenänderung

Weitere Erklärungen, Berechnungen und Informationen zum Thema "Vorgabenüberprüfung" können Sie hier herunterladen: