Optimierung der Beregnungsanlage

Die langanhaltende Trockenheit, wie wir sie in diesem Jahr erneut beobachten müssen und die vermutlich die neue Normalität ist, beeinträchtigt nicht nur das Wachstum der Gräser und Pflanzen, sie bringt auch die Beregnungsanlage auf unserem Platz an ihre Grenzen. An vielen Stellen sind die Spuren dieser Trockenheit und der mangelnden Leistungsfähigkeit unserer Beregnungsanlage deutlich zu sehen.
 

Die Anlage wurde ursprünglich konzipiert, um Fairways, Abschläge und Grüns im normalen mitteleuropäischen Sommer zu bewässern. Der Beregnungsbedarf für diese Flächen ist in den vergangenen Jahren jedoch deutlich angestiegen und es inzwischen auch nötig, das Semirough sowie die Bereiche zwischen den Abschlägen und den Fairways regelmäßig zu bewässern. Mit der bestehenden Anlage ist dies jedoch nur sehr begrenzt und in keinem Fall effizient möglich. Hinzu kommt, dass die Anlage inzwischen in die Jahre gekommen ist und nur noch unter erheblichem Zeit- und Kostenaufwand am Laufen zu halten ist. Viele notwendige Reparaturen können dabei nur noch nach Saisonende durchgeführt werden, wenn die Anlage für mehrere Tage komplett außer Betrieb genommen werden kann.
 
Von professionellen Firmen für Beregnungstechnik werden daher derzeit alternative Konzepte erarbeitet. Zielsetzung ist es, mit einer leistungsfähigen Anlage alle wichtigen Bereiche gezielt und ausreichend bewässern zu können, die begrenzt vorhandene Wassermenge maximal effizient einzusetzen und den Wartungsaufwand für die Anlage auf ein Minimum zu reduzieren. Über das Ergebnis dieser Überlegungen werden wir Sie auf dem Laufenden halten.