Philipp Dohm erfolgreich beim Gründerpokal

Der Gründerpokal ist die älteste Golftrophäe im deutschen Golfsport und erfreut sich großer Beliebtheit bei unseren Mitgliedern und Spitzenspielern.
Am 1. Mai ging es für 108 Damen und Herren bei strahlendem Sonnenschein auf die Runde. Erstmalig wurde bei den Herren in der Handicapklasse 1 (bis Handicap 4,4) von den weißen Tees abgeschlagen. Alle anderen starteten wie gewohnt von den gelben und roten Abschlägen.
Der Gründerpokal, ein Wanderpokal der dem Nettosieger (bis Hcp. -18,0) als Preis verliehen wird, ging an den erst 14-jährigen Philipp Dohm, der mit 63 Nettoschlägen und einer Handicapunterspielung von 2,5 Schlägen (auf 10,9) sein wahrscheinlich bis dahin bestes Turniergolf zeigte. In der Nettowertung folgte Solrun Arnarsdottir mit 65 Schlägen auf Platz 2.
In der Damenbruttowertung gelang Tina Utermarck mit einer bogeyfreien 67 eine absolute Traumrunde: sie hatte am Ende einen Vorsprung von 4 Schlägen auf unsere Nationalspielerin Lara Katzy. Auf Platz 3 folgte Jacqueline Willenbrock mit 72 Schlägen.
Bei den Herren konnte sich im Computerstechen unser Clubmeister Dennis Neuerburg vor Timo Konieczka durchsetzen. Beide benötigten 70 Schläge. Platz 3 belegt Phillip Konnikov mit 71 Schlägen.