Informationen zur Bespielbarkeit unserer Plätze

Sehr geehrte Mitglieder,
 
viele von Ihnen hatten bereits die Möglichkeit, eine oder mehrere private oder Turnier-Runden auf unserem Meisterschaftsplatz mit den neuen Grüns zu spielen. Das Feedback war durchweg positiv und reichte, sicherlich auch in Abhängigkeit vom erzielten Spielergebnis, von absoluter Begeisterung über Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit bis zur Bestätigung der herausfordernden und anspruchsvollen Grüngestaltung.
 
In der vergangenen Woche haben zwei Unwetter unseren Plätzen leider stark zugesetzt. So waren am Dienstag- und Mittwochmorgen alle Bunker auf dem 9-Loch-Platz ausgespült. Auf dem Meisterschaftsplatz hielten sich die Schäden an den neuen Bunkern in Grenzen. Das Billy-Bunker-System bewährt sich und funktioniert auch bei Starkregen gut. Beide Plätze waren mit Laub und Ästen übersät, drei Bäume sind aufgrund der Sturmböen umgestürzt, einige Wege wurden ausgespült. Das Greenkeeping-Team hat sofort mit der Beseitigung der Schäden begonnen. Eine Spieleinschränkung konnte vermieden werden.
 
Generell stellen wir fest, dass sich die neuen Grüns sehr gut entwickeln! In den nächsten Wochen werden sie in einem 14-tägigen Turnus mit kleinen Hohlspoons gelocht und gesandet, um die Verzahnung mit dem Untergrund zu fördern. Einzelne noch kahle Stellen werden nachgesät.
Die Nachsaaten der Bauwege schließen sich langsam. An den Stellen, auf die weniger Wasser durch die Beregnungsanlage gelangt, ist das Wachstum etwas gehemmt. Die extrem hohen Tages-Temperaturen beeinträchtigen das Wachstum der jungen Keime ebenfalls: bei Temperaturen über 30 Grad (am Boden über 50 Grad) verbrennen diese sehr schnell. Die kommenden Tage werden etwas kühler und somit werden sich die letzten Stellen in zwei bis drei Wochen geschlossen haben.
 
  
Sie, liebe Mitglieder, bitten wir sehr darum, noch mehr als sonst, darauf zu achten, die Regeln der Golf-Etikette einzuhalten. Bitte wirken Sie auch auf andere Spieler positiv ein, die Pitchmarken (gerne auch mal eine "Vergessene" des Vorgängers) zu entfernen, den Trolley in ausreichendem Abstand zum Grün bzw. Vorgrün abzustellen und nicht den kürzeren Weg zwischen Bunker und Grün zu wählen.
 
Auch bitten wir darum, besonders darauf zu achten, nach dem Putten - wenn Sie die Fahne nicht vorher herausgenommen haben - den Ball NICHT mit Hilfe der Fahne und/ oder sogar mit dem Putter aus dem Loch zu nehmen, um eine Beschädigung des Lochrandes zu vermeiden.
 
Bitte beachten Sie ebenso, dass Teile der Wege, die während der Bauphase genutzt worden sind, noch nicht zu 100% wiederhergestellt sind. Dies wird noch ein paar Wochen dauern und bis dahin bitten wir Sie, die Regel „Boden in Ausbesserung“ zu beachten.
Der Weg an den Bahnen 14 und 15 ist derzeit nur ein Provisorium. Mit den Behörden sind wir momentan in der Abstimmung, wie dieser Weg gestaltet werden kann. Wir werden Sie zeitnah über das weitere Vorgehen informieren.
 
Yasin Turhal
- Geschäftsführer -