Deutsche Golf Liga 2016: Damen fahren zum Final Four, Herren bleiben in der 1. Bundesliga

Der fünfte und letzte Spieltag der Deutschen Golf Liga versprach Spannung pur. Bei den Damen ging es in Neuss um den Einzug in das Final Four. Wannsee hatte als Tabellenzweiter eine gute, aber keinesfalls sichere Ausgangslage eines der beiden Final Four Tickets zu lösen. Während der gesamten Saison war die Konkurrenz mit den Teams aus Hubbelrath und Hamburg groß. Doch mit unglaublich starken Runden und einem Tagesergebnis von 12 Schlägen unter Par gewannen die Wannsee-Spielerinnen meisterlich den Spieltag und ließen den anderen Teams keine Chance. Beim Final Four am 20./21. August werden sie nun versuchen ihren Meistertitel im Licher Golfclub zu verteidigen.

Ähnlich eng ging es zwischen den Teams aus Frankfurt, Marienburg und Wannsee bei den Herren im Kampf um den Klassenerhalt zu. Die Wannsee-Spieler starteten als Tabellen-Dritter in den Spieltag und konnten diese Position mit einem 4. Platz halten. Als Aufsteiger aus 2015 konnten sie sich in dieser Saison in der höchsten Spielklasse etablieren. Damit spielen weiterhin alle Wannsee-Teams in der 1. Bundesliga!

Damen: Dritter Tagessieg mit 12 unter Par

Unsere Damen konnten sich nach dem starken Spieltag in Gatow noch einmal steigern und lieferten das beste Tagesergebnis aller Teams dieser Saison ab. Anastasia Mickan spielte erneut groß auf und blieb 6 Schläge unter Par. Alexandra Försterling (-4) und Hendrika Labsch (-3) ergänzten mit ebenfalls sensationellen Leistungen und legten zusammen im Vierer eine weiteren Runde von -4 nach! Und auch der zweite Vierer von Lydia Volkmer und Tina Fischoeder  (im 6. Monat schwanger) kam mit -1 unter Par ins Clubhaus. Mit 8 Schlägen Vorsprung und dem dritten Tagessieg setzte sich das Team an die Tabellenspitze und feiert den Einzug ins Final Four.

Tabelle

DGV-Bericht Damen

Herren auf Platz 3 der 1. Bundesliga Nord

Nikolai Schaffrath brachte eine sensationelle 5 unter Par-Runde ins Clubhaus und legte die Grundlage für die zweitbeste Saisonleistung des Teams. Dean Berninger und Bjarki Pétursson glänzten jeweils mit 71  Schlägen sowie Kurt Villwock und Warayu Melzer mit Par-Runden.
Ein 4. Platz reichte unseren Herren, um sich Platz 3 in der Tabelle zu sichern und damit in der höchsten Spielklasse zu verbleiben. Marienburg konnte sich beim Heimspieltag nicht mehr retten und steigt in die 2. BL ab.

Tabelle

DGV-Bericht Herren